Der Indianer

28.11.2010 15:00 | Berührende Geschichte über das Aufwachsen zwischen Kulturen und die Suche nach den eigenen Wurzeln.



Der 8jährige Koos hat ein Problem: Seit seine Mama schwanger ist, fühlt er sich von seinen Eltern gar nicht mehr richtig beachtet! Und irgendwie ist er sich nicht so sicher, ob sie das neue Baby nicht mehr liebhaben werden als ihn. Denn immerhin kam er bei seiner Geburt nicht aus Mamas Bauch, sondern mit dem Flugzeug aus Peru, als Adoptivkind! Und als wäre das nicht schon genug, ist Koos obendrein auch noch ein kleiner Angsthase! Bis er eines Tages vor dem Supermarkt Illari kennenlernt, einen Jungen aus einer peruanischen Musikgruppe. Von ihm lernt Koos, dass er von den mutigen Inkas abstammt! Neugierig erforscht Koos seine Herkunft und erkennt dadurch, wer er wirklich ist.
Zur Vorführung im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Sonntag, 28.11. um 15.00 Uhr im Filmhaus Kino ist der Hauptdarsteller Matthias den Besten anwesend.

Der Indianer


Niederlande 2009, Regie: Ineke Houtman, mit: Matthias den Besten, Bastiaan Ragas, Angelique De Bruijne, Claire Lapadu, 90 Min., Originalfassung – deutsch eingesprochen,

empfohlen ab 8 Jahren



Teilnahmegebühr: Kinder 3,00 € (2,50 € Gruppenpreis bei 10 Kindern), Erwachsene 4,00 €

Termine:
22.11.2010 16:00 (Filmhaus Kino, Maybachstr. 111, 50670 Köln)

23.11.2010 09:00 (Filmhaus Kino, Maybachstr. 111, 50670 Köln)

28.11.2010 15:00 (Filmhaus Kino, Maybachstr. 111, 50670 Köln)


E-Mail für Anmeldungen: info@jfc.info

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Thema:

Projekt: