Cinepänz: Kidnapping

17.11.2018 15:00 | Alles, was ihr schon immer über Entführungen wissen wolltet.



Kidnapping



Dänemark 2017
Regie: Frederick Meldal Norgaard
mit: Alfred Larsen, Brian Lykke, Luca Reichardt Ben Coker
Spielfilm, 82 Minuten
empfohlen ab 7


Im Leben von Anders läuft nichts nach Plan: Sein Vater sitzt im Gefängnis, seine Mutter schuftet in der Nachtschicht, um die vier Kinder allein durchzubringen. Ausgerechnet als der Papa von Anders wieder nach Hause darf, steht die Gerichtsvollzieherin vor der Tür. Wegen Mietschulden verliert die Familie ihre Wohnung. Während Mama nach einem Schwächeanfall im Krankenhaus landet, kommen Anders und seine Geschwister mit Papa bei Onkel Georg unter. Und der plant einen großen Coup: Mit der Entführung des Bankierssohns Bernhard will er ein Lösegeld erpressen. Weil ihr Vater keinen Job findet, werden Anders, sein nörgelnder großer Bruder Oskar, seine schlagfertige Schwester Winnie und der kleine Bertram zu Komplizen. Ein Glück, dass dem gelangweilten Bernhard so eine kleine Entführung ganz gelegen kommt. Denn mehr als alles Geld der Welt zählt am Ende, dass man nicht alleine bleibt…

Die Vormittagsveranstaltungen für Schulen laufen im Rahmen der Schulkinoreihe „CINEPOINT – Schule des Sehens“.

Die Vorführung am Sa, 17.11.18 um 15:00 Uhr im Odeon Kino bildet den Startschuss für das Kinderfilmfest CINEPÄNZ 2018 und wird in die Gebärdensprache übersetzt.

Teilnahmegebühr: Kinder: 4,50 Euro; Gruppenpreis ab 10 Kindern: 3,00 Euro; Erwachsene: 5,50 Euro

Termine:
17.11.2018 15:00 (Odeon Kino, Severinstr. 81, 50678 Köln)

22.11.2018 15:00 (Lichtspiele Kalk, Kalk-Mülheimer-Str. 130–132, 51103 Köln)

23.11.2018 10:00 (Cinenova Kino, Herbrandstr. 11, 50825 Köln)


E-Mail für Anmeldungen: kinderfilmfest@jfc.info

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht