ROOTS&ROUTES goes Bergisch Gladbach

7.10.2008 | Am Samstagabend, den 04.10.2008, mutierte Bergisch Gladbach zur urbanen Metropole: 45 Jugendliche präsentierten im Jugendzentrum UFO die Ergebnisse einer intensiven Ferien-Workshopwoche.



Am Samstagabend, den 04.10.2008, mutierte Bergisch Gladbach zur urbanen Metropole: 45 Jugendliche präsentierten im Jugendzentrum UFO die Ergebnisse einer intensiven Ferien-Workshopwoche mit Tanz-, Musik-, Graffiti- und Medienworkshops. Neben vielen Bergisch Gladbachern waren etliche TeilnehmerInnen auch aus Köln, Bonn und sogar Münster angereist, um von Profi-Dozenten wie Jimi Renfro, Puya Bagheri und Eva Nitsch und voneinander zu lernen.

Ein Highlight der Aufführung war die Breakdance-Show: Unter Anleitung des Choreographen Nabil Ouelhadj (Roots&Routes Lille/Frankreich) hatten die sechs B-Boys eine imposante Performance mit pantomimischen Elementen entwickelt; dabei kamen neben Filmmusik von Charlie Chaplin auch zwei Basketbälle zum Einsatz. Im Lauf der kommenden Wochen werden Fotos, Songs und Videos vom Projekt online gestellt werden, darunter die Videodokumentation der Mediengruppe und ein Mitschnitt der Liveshow.

ROOTS&ROUTES goes Bergisch Gladbach ist ein Projekt des Krea-Jugendclubs in der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach in Kooperation mit dem jfc Medienzentrum, gefördert vom Landschaftsverband Rheinland.

http://rootsnroutes.eu/project-id13

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Thema: