Das jfc Medienzentrum bei den Kölner Kino Nächten

25.6.2019 | Mit zwei Programmen für Kinder beteiligt sich das jfc Medienzentrum am 6. und 7. Juli an den diesjährigen Kölner Kino Nächten.



Die Kölner Kino Nächte gibt es seit zehn Jahrne. Viele Akteure in Köln stellen ein umfangreiches Programm zusammen, das sich über vier Tage erstreckt. Ein Paradies für Cineasten.

Dabei dürfen Kinder natürlich nicht fehlen. Deshalb wiederholt das jfc Medienzentrum zwie der erfolgreichsten Programme des letztjährigen Kinderfilmfests CINEPÄNZ.

Am Samstag, dem 6. Juli ist um 14.30 Uhr im Odeon-Kino zu sehen:

Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne


Dänemark 2017
Regie: Philip Einstein Lipski, Amalie Nǽsby Fick, Jergen Lerdam
Animationsfilm, 76 Minuten
Empfohlen ab 6


Fantastischer Animationsfilm nach dem Buch von Jakob Martin Strid.

Mika und Sebastian staunen nicht schlecht, als sie eines Tages eine Flaschenpost aus dem Meer ziehen. Darin finden sie einen Brief ihres spurlos verschwundenen Bürgermeisters H.B. und einen Samen, der über Nacht zu einer riesengroßen Birne auswächst. Nach kurzen Irrungen und Wirrungen wird diese zum Segelboot. Schon findet sich der ängstliche Elefant Sebastian mit der wasserscheuen Katze Mika und dem verrückten Professor Glykose mitten auf dem Meer in Richtung der geheimnisvollen Insel wieder. Hier vermuten sie H.B. Etwas beunruhigend ist nur, dass noch niemand von dieser Insel zurückgekehrt ist.


Und am Sonntag den 7. Juli läuft das beliebte Kurzfilmprogramm für die Kinoanfänger ab 4 Jahren, moderiert von Mariusz Kopania. Vorführort ist die Filmpalette, Anfangszeit ist 11.00 Uhr.

„Wunderkiste" - Kurzes für Kurze


empfohlen ab 4 Jahren


Auch in diesem Jahr präsentiert CINEPÄNZ gemeinsam mit dem Kurzfilmfestival Köln ein Kurzfilmprogramm für Kinoanfänger, die Kleinsten unserer Zuschauer. Dazu gibt es ein buntes, moderiertes Rahmenprogramm.

Hast du dir schon einmal gewünscht, du könntest zaubern? Gibt es einen geheimen Ort, den du in deiner Fantasie gerne besuchst? Und musst du auch manchmal lauthals lachen, wenn du dir lustige Dinge vorstellst? Der Kopf macht oft einfach, was er will. Dann malt man sich Dinge aus, die es gar nicht gibt. Oder vielleicht doch?
In diesem Kurzfilmprogramm für Kinder ab 4 Jahren begegnen wir paradiesischen Vögeln, sonderbaren Kreaturen und mutigen Mädchen, die uns Welten voller Magie und Wunder zeigen. Unser jüngstes Publikum begibt sich auf eine filmische Reise der besonderen Art. Wir öffnen die Wunderkiste der Fantasie und laden ein, sich in abenteuerliche Tagträume zu stürzen. Die Imagination ist nämlich unser stärkster Begleiter, der uns jederzeit den Alltag versüßen und Langeweile vertreiben kann. Trotzdem ist es schön, immer wieder in der Wirklichkeit anzukommen und seine Gefühle und Gedanken mit echten Freunden zu teilen. (Text: Lara Nickel, Kurzfilmfestival Köln)


Unter anderem laufen die Filme:

Tierra sin mal (Land ohne Übel)

von Katalin Egely, 4', Argentinien 2017
Schon immer waren die Menschen auf der Suche nach dem Paradies.

Island

von Robert Löebl und Max Mörtl, 2'30, Deutschland 2017
Auf einer kleinen Insel begegnen sich sonderbare Kreaturen, die auf ihre ganz eigene Weise miteinander kommunizieren.

Die Lupe

von Nazgol Emami, 10'33, Deutschland 2018
Die junge Ava kommt in eine neue Stadt. Mit Hilfe ihrer Lupe, gelingt es ihr das verloren Geglaubte und das neu Erwartete in ihrer Fantasie heraufzubeschwören.


Das gesamte Programm der Kölner Kino Nächte findet sich unter http://www.koelner-kino-naechte.de

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht