Cinepänz-Preis übergeben

17.12.2019 | Kinderjury übergab den Preis an den Geschäftsführer des Farbfilm Verleihs, Alexander Geisselmann.



Die Entscheidung über den Gewinnerfilm des 30. Kölner Kinderfilmfests Cinepänz hatten die Jury-Kinder schon bei der Abschlussveranstaltung des Festivals am 24. November getroffen. Gewinner war der Film "Romys Salon". Heute nun sassen die Kids dem Geschäftsführer des Farbfilm Verleihs gegenüber, der den Film in die Kinos bringen wird. Alesander Geisselmann (Foto, zweiter von rechts) begrüßte die Jury: "Ihr habt einen guten Filmgeschmack!" - Kein Wunder, wenn sein Film den Preis bekommt.

Die Jury-Kinder begründeten ihre Entscheidung: "Wir haben diesen Film ausgewählt, da er ein wichtiges Thema beinhaltet, nämlich das Thema 'Demenz'. In jeder Familie könnte diese Krankheit vorkommen. Deshalb finden wir es wichtig, dass der Film 'Romys Salon' das Thema Demenz behandelt.

In dem Film wurden die Emotionen durch die Schauspieler sehr gut ausgedrückt, vor allem der Schauspielerin von Stine hat man die Rolle gut abgekauft, besonders bei ihrem Tränenausbruch in der letzten Szene."

Im Anschluß übergab die Jury die Cinepänz-Statue an Alexander Geisselmann, der sich im Namen des Filmteams bedankte. Er versprach, sich auch in Zukunft um anspruchsvolle Kinderfilme zu kümmern und diese in Deutschland ins Kino zu bringen.

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht