JFC-Info|März 2008: Durchblick, Demokratie und digitale Stories


____________________________________________________________________
                                                  jfc-Info|März 2008


Hallo liebe LeserInnen,

manchmal kann die medienpädagogische Arbeit der eines Reiseveran-
stalters ähneln ... so im Frühjahr 2008, wo wir Gastgeber von gleich
4 internationalen Meetings sind. Die Mahnung "Erst wenn der letzte
Gast geshuttelt, werdet Ihr merken, das deutsches Abendbrot für so
manchen eine Zumutung ist" im Ohr, setzt man sich in den JFC-VW-Bus
- und finded sich wenig später in einer Runde wieder, die engagiert
die Möglichkeiten interdisziplinärer Verknüpfungen von Tanz, Musik,
Kunst und Medien diskutiert; und sich danach sogar mit Brot plus
Aufschnitt um 18:00 anfreunden kann. Trotz erfolgreicher Meetings:
Schön wird es schon auch, ab Mai wieder ganz in der Rolle der Gäste
zu sein. Und uns an medienpädagogischen Reflexionen und leckerem A-
bendessen in Florenz, Brüssel, Den Haag, Lissabon und Liverpool er-
freuen zu können ...

Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team des JFC Medienzentrums!

____________________________________________________________________
Inhalt

1|Die Welt zu Gast beim JFC
2|Zoom auf Politik in NRW
3|Digital Storytelling: Workshop mit Joe Lambert
4|Urban Culture Aktionstage 2008: Jetzt anmelden!
5|Internationalen Frauenfilmfestival: Schulfilmprogramm
6|Das HipHop-Netzwerk Nippes diskutiert und feiert
7|Srdjan Tošic - Europäischer Freiwilliger im JFC
8|Roots&Routes TV wird international
9|JFC-Seminare im April 2008

____________________________________________________________________
1|Die Welt zu Gast beim JFC

Über 100 Menschen aus 10 europäischen Ländern werden sich vom 7. bis
zum 19. Juli 2008 in der Akademie Remscheid tummeln: Hier veranstal-
tet das JFC Medienzentrum gemeinsam mit internationalen Partnern den
Jugendaustausch "The ROOTS&ROUTES Experience" und parallel den ROOTS
&ROUTES Summer Course 2008 (07.-27. Juli).

Einen Vorgeschmack auf das, was dort zu erwarten ist, gab es in der
letzten Woche: Vom 10.-13. März trafen sich delegierte aus den be-
teiligten Ländern in Remscheid, um das Sommerprojekt vorzubereiten:
Mit gut 100 Leuten ein gemeinsames Thema finden und daraus eine Büh-
nenshow mit Tanz-, Musik-, Medien- und Graffiti-Elementen zu entwi-
ckeln, das wird kein einfaches Unterfangen. Doch nach dem Treffen
herrscht Zuversicht, dass es klappen wird: "Es gibt noch viel Arbeit
zu tun, aber jetzt sind wir sicher, dass wir es schaffen können",
so das Resümee des JFC-Teams nach dem Vorbereitungstreffens.

Bereits im Februar war der JFC Gastgeber zweier weiterer internatio-
naler Treffen: Vom 18.-19.02. fand in Köln das zweite Koordinations-
treffen für das Projekt "MediaCoach" statt, ein europäisches Projekt
zur Förderung der Medienkompetenz von LehrerInnen und Lehramtsstu-
dentInnen. Direkt im Anschluss, vom 19.-20.02., tagte die Gründungs-
versammlung des europäischen Netzwerks "Media4[Me] - media education
for a multicultural Europe" in unseren Räumen im Kölner MediaPark.

Weiter geht es im April: Wieder in der Akademie Remscheid treffen
sich die 5 internationalen Partner im ROOTS&ROUTES Summer Courses
Projekt, um die diesjährigen Summer Courses gemeinsam vorzubereiten,
Curricula abzustimmen und einheitliche Formate für Portfolios für
die Teilnehmenden zu entwickeln

Media4[Me], Media Coach und die ROOTS&ROUTES Summer Courses werden
vom EU-Programm LEONARDO gefördert; die Summer Courses in Deutsch-
land zusätzlich im Rahmen des Projekts "Urban Culture - für Integra-
tion!" von der AKTION MENSCH. The ROOTS&ROUTES Experience 2008 wird
gefördert vom EU-Programm JUGEND IN AKTION.

http://rootsnroutes.de
http://www.media4me.eu

____________________________________________________________________
2|Zoom auf Politik in NRW

Regler hoch und genau hingehört, heißt es beim neuen JFC-Projekt
"Zoom auf Politik in meiner Stadt": 14– bis 20-Jährige haben hier
die Möglichkeit, ihre Sichtweisen auf bzw. Fragestellungen an die
Kommunalpolitik zu formulieren, politische Grundstrukturen und Wahl-
programme kennen zu lernen - und dann ihre Erfahrungen als Podcast
ins Netz zu stellen sowie in der Gruppe vor Ort und im NRW-weiten
Netzwerk zu reflektieren: Durchblick zum Hören!

Für vier Gruppen aus ganz NRW besteht bis Ende 2008 die Möglichkeit
der Mitarbeit. Bei Interesse melden Sie sich am besten direkt bei
uns! Gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplan NRW 2008.

mailto:schlottmann@jfc.info
http://gezoomt.de (ab Juni)

 

____________________________________________________________________
3|Digital Storytelling: Workshop mit Joe Lambert

Joe Lambert, Erfinder der Methode "Digital Storytelling", kommt auf
Einladung des JFC Medienzentrums nach Köln! Am 30. April 2008 wird
der Direktor des Center for Digital Storytelling Berkeley/USA im JFC
Medienzentrum Köln einen ganztägigen Workshop geben, wo er in die
wichtigsten Arbeitsweisen dieser Methode einführt.

Eingeladen sind Fachkräfte, die jüngere oder auch ältere Menschen
darin unterstützen wollen, auf der Grundlage von Bildern, Objekten,
Tönen und Erinnerungen kreative Geschichten zu erzählen. Die ent-
stehende multimediale Form wird mit einfachen Mitteln am Computer
mit Bildern und Tönen zusammengebunden. Der Clou ist dabei weniger
die technische Raffinesse als vielmehr die intensive gestaltende
Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Materialien der eigenen Ge-
schichte und Lebenswelt. Die Wurzeln des Digital Storytelling gehen
auf künstlerische Ansätze der Partizipation und Aktion zurück.

Der Kölner Workshop kann gemeinsam mit den Partnern ANIMAX Multime-
diatheater Bonn und dem Europäischen Zentrum für Kultur und Bildung
im Alter (kubia), Remscheid realisiert werden.

Begin: 30.4. 2008 10.00 Uhr
Ende: 30.4. 2008 18.00 Uhr
Ort: JFC Medienzentrum Köln, Hansaring 86
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

mailto:sieben@jfc.info

____________________________________________________________________
4|Urban Culture Aktionstage 2008: Jetzt anmelden!

Hochkarätige HipHop-Workshops in Jugendzentrum und Schule? Was im
HipHop-Netzwerk Köln-Nippes schon fast Alltag ist, macht das Projekt
"Urban Culture: Für Integration!" jetzt für Jugendeinrichtungen, Ge-
samt-, Haupt- und Förderschulen im Großraum Köln möglich. 20 halb-
tägige Workshops werden bis Ende Juni 2008 in 20 verschiedenen Ein-
richtungen durchgeführt. Teilnehmende Jugendliche werden ggf. zu
Folgeaktivitäten wie den ROOTS&ROUTES-Sommerprojekten eingeladen.

Zu einem Urban Culture Aktionstag kommen meist zwei ReferentInnen
aus den Bereichen Tanz (Choreo/Breakdance), Musik (Rap/Gesang/Pro-
duktion), Video und/oder Graffiti ins Haus und bringen bei Bedarf
technisches Equipment mit. Der Aktionstag ist für die Einrichtung
weitgehend kostenfrei, Fahrtkosten müssen ggf. getragen werden.

Wer einen solchen Aktionstag in "seine" Einrichtung holen möchte,
sollte sich per Mail oder Telefon bei uns melden, am besten vor dem
15. April. Das Projekt "Urban Culture: für Integration!" wird von
der AKTION MENSCH und vom EU-Programm LEONARDO gefördert.

http://hiphop-projekt.de
http://rootsnroutes.de
Kontakt Aktionstage: Florian Fischer, ff@jfc.info

____________________________________________________________________
5|Internationalen Frauenfilmfestival: Schulfilmprogramm

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund|Köln präsentiert in
Zusammenarbeit mit dem JFC Medienzentrum Köln seine erste Schulfilm-
reihe. Vom 21.-25. April 2008 werden aktuelle Filme für SchülerInnen
ab 14 Jahren zum Thema "Erwachsenwerden" präsentiert. Die Dokumen-
tar-, Animations- und Spielfilme geben Anreize für den Unterricht,
insbesondere für die Fächer Deutsch, Kunst, Geographie, Politik und
Sozialkunde. Die Filme können jungen Menschen Mut machen und Lust
wecken, über den eigenen Horizont hinaus zu schauen, sich für andere
Orte, Länder und fremde Menschen zu begeistern und nicht zuletzt
filmische Ausdrucksformen zu erfahren, verstehen und bewerten zu
lernen.

Im Anschluss an die Filmvorführungen finden moderierte Gespräche mit
Protagonisten und/oder FilmemacherInnen statt. Fremdsprachige Filme
werden deutsch eingesprochen. Filmkritiken von SchülerInnen können
im Online-Magazin Spinxx.de veröffentlicht werden.

http://www.frauenfilmfestival.eu/?detail=1
http://spinxx.de

____________________________________________________________________
6|Das HipHop-Netzwerk Nippes diskutiert und feiert

Am 16. Februar war es mal wieder soweit: Zum mittlerweile siebten
mal stieg die traditionelle Abschlussjam des HipHop-Netzwerks für
Toleranz und Integration Köln-Nippes, wie immer in der Förderschu-
le Auguststraße. Moderiert von Roots&Routes-Talent CizzaH und mit
Grußworten von Bürgermeisterin Scho-Antwerpes, Frau Hees (SKM Köln)
und Bezirksbürgermeister Schössler wurde die Veranstaltung mit über
200 Zuschauern ein großer Erfolg - "noch besser als letztes Jahr",
da waren sich alle einig. Der Video-Livemitschnitt der ROOTS&ROUTES-
TV-Redaktion Köln wird in kürze ins Netz gestellt.

Kurz zuvor, am 23. Januar, hatten JFC und HipHop-Netzwerk gemeinsam
in der Alten Feuerwache Köln zur Diskussionsveranstaltung "Huren-
sohn statt guter Ton? HipHop zwischen Respekt und Gewalt" eingeladen
und ein ca. 80-köpfiges Publikum erreicht. Auf dem Podium diskutier-
ten der Autor Hannes Loh sowie Dietmar Meinel und Mario Thieme, Re-
ferenten des Berliner Projekts Cultures Interactive, mit jungen Hip-
Hoppern aus Köln. Das Fazit: Vergleichbare Veranstaltungen sollten
auch als Fortbildung für Lehrerkollegien angeboten werden.

Beide Veranstaltung wurden im Rahmen des Projekts "ROOTS&ROUTES TV –
Web-TV für kulturelle Vielfalt" vom Programm VIELFALT TUT GUT des
BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)
sowie vom Stadtbezirk Köln-Nippes gefördert.

Die Dokumentation der Winter-Projektphase 2007/08 gibt es hier:
http://rootsnroutes.tv/video-id122

http://hiphop-projekt.de

 

____________________________________________________________________
7|Srdjan Tošic - Europäischer Freiwilliger im JFC

Seit dreieinhalb Jahren kann man im JFC Medienzentrum ein Freiwilli-
ges Soziales Jahr im Kulturellen Bereich ableisten - Katharina Lip-
hardt, die derzeitige "Amtsinhaberin", ist bereits unsere vierte
Freiwillige in diesem Programm. Seit neuestem ist der JFC nun auch
Einsatzstelle für Europäische Freiwillige im Rahmen des EU-Programms
JUGEND IN AKTION - Europäischer Freiwilligendienst (EFD): Mitte Feb-
ruar begann das Freiwilligenjahr von Srdjan Tošic.

Srdjan kommt aus Belgrad und studiert an der dortigen Kunsthochschu-
le Film- und Fernsehproduktion. Er ist Filmfan und interessiert sich
für Moderne Kunst, Psychologie und alternative Musikformen: "When
I am not lazy, I play guitar". Im Zuge mehrerer Berlin-Aufenthalte
hat Srdjan Deutsch gelernt. Beim JFC wird Srdjan vor allem die ROOTS
&ROUTES-Projekte unterstützen.

Die offizielle deutsche Aufnahmeorganisation für Srdjan ist übrigens
der AFS (American Field Service), mit dem das JFC Medienzentrum seit
einigen Jahren erfolgreich im Bereich internationaler Jugendbegeg-
nungen kooperiert.

____________________________________________________________________
8|Roots&Routes TV wird international

Seit dem 28.11.2008 ist unsere Videoplattform rootsnroutes.tv online
- und in dieser Zeit hat sich einiges getan: Die Seite ist mittler-
weile in 10 Sprachen mit Partnern in 11 Ländern online und hat 148
registrierte Benutzer. 34 Videos haben unsere Projektpartner in NRW
- Kanal 21 Bielefeld, Kulturbunker Duisburg-Bruckhausen, Bennohaus
Münster, Jugendförderung Solingen und Medienprojekt Wuppertal - ein-
gestellt, 18 weitere die internationalen Partner, 36 kommen von der
Kölner ROOTS&ROUTES-TV-Redaktion und 31 aus dem JFC-Projektarchiv.

Hier ein paar Videotipps:
R&R-TV-Magazinsendung aus Köln: http://rootsnroutes.tv/video-id136
Magazinsendung aus Wuppertal: http://rootsnroutes.tv/video-id91
Trailer aus Bielefeld: http://rootsnroutes.tv/video-id144
Boxer-Reportage aus Duisburg: http://rootsnroutes.tv/video-id119
Tanz R&R International Rotterdam: http://rootsnroutes.tv/video-id111
Porträt aus Münster: http://rootsnroutes.tv/video-id97
Projekt-Doku aus Solingen: http://rootsnroutes.tv/video-id81
Digital Story aus Helsinki: http://rootsnroutes.tv/video-id121

Das Projekt ist jederzeit offen für interessierte junge Filmemacher,
Gruppen und Einrichtungen, die Videos im Themenfeld Jugendkultur,
kulturelle Vielfalt und Migration produzieren.

ROOTS&ROUTES TV ist ein Projekt des JFC Medienzentrums in Koopera-
tion mit Partnern in NRW und Europa, im Rahmen des internationalen
ROOTS&ROUTES-Netzwerks zur Förderung junger Talente und kultureller
Vielfalt. ROOTS&ROUTES TV wird gefördert im Rahmen des Programmes
"VIELFALT TUT GUT - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie"
des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Städtepartner in NRW: Kanal 21 Bielefeld, Kulturbunker Duisburg-
Bruckhausen, Bennohaus Münster, Jugendförderung Solingen und Medien-
projekt Wuppertal.

http://rootsnroutes.tv
mailto:sascha@rootsnroutes.tv

____________________________________________________________________
9|JFC-Seminare im April 2008

Hier finden Sie eine Auswahl der Seminare des JFC Medienzentrums im
April 2007. Das komplette Seminarprogramm mit zusätzlichen Informa-
tionen zu den einzelnen Seminaren gibt es hier:

http://jfc.info/jfcinfo/terminkalender.php

08.04.2008, 11.00-16.00 Uhr
Filmvorführkurs 16 mm
Referent: Joachim Steinigeweg
TN-Gebühr: 10 Euro

10.-11.04.2008, jeweils 15.00-19.00 Uhr
Die Trickbox im Unterricht: Seminar für LehrerInnen
Referent: Oliver Schneider
TN-Gebühr: 35 Euro (ermäßigt: 30 Euro)

11.04.2008, 18.00-20.00 Uhr
Technik des Radiostudios - Einführung
Referent: Sebastian Tarcan
Kostenfrei

15.04.2008, 16.00-18.00 Uhr
Mediageneration: Jungen und Mädchen in der Jugendmedienkultur
Referentin: Sabine Sonnenschein
Kostenfrei

18.-20.04.2008, 17.00-20.00 Uhr (18.) bzw. 10.00-17.00 Uhr (19./20.)
Videocrashkurs für Fachkräfte
Grundlagen für den eigenen Dreh in der pädagogischen Arbeit
Referent: Heiko Walter
TN-Gebühr: 90 Euro

26.-27.04.2008, jeweils 10.00-16.00 Uhr
So seh ich mich! So seh ich Dich!
Digitale Comic-Gestaltung für 11- bis 15-jährige
Referentin: Nicola Furch
TN-Gebühr: 60 Euro

Für alle Seminare und Workshops sind schriftliche Anmeldungen per
Post oder Email unter Angabe der vollständigen Anschrift mit Tele-
fonnummer und Email-Adresse spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn
erforderlich.

mailto:verwaltung@jfc.info

____________________________________________________________________

 

Schöne Ferien, Ostern, Purim, Mevlid oder was immer Sie sonst zu
feiern haben wünscht das Team des JFC Medienzentrums!

____________________________________________________________________
Impressum

JFC-Info|März 2008 - 5. Jahrgang, 1. Ausgabe
Auflage: 1530
(c) 2008 JFC Medienzentrum Köln
Redaktion: Sascha Düx
AutorInnen dieser Ausgabe: Dörte Schlottmann und Sascha Düx
Redaktionsadresse: redaktion@jfc.info
V.i.S.d.P.: Gerda Sieben

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre Adresse im Verteiler "JFC-
Newsletter/CrossCulture Newsletter" eingetragen ist. Wenn Sie keine
weiteren Newsletter vom JFC Medienzentrum erhalten möchten, schicken
Sie bitte an crossnews@jfc.info ein E-Mail mit dem Betreff "JFC Info
abmelden". Die Absenderadresse wird dann aus dem Verteiler gestri-
chen. Wenn Sie dieses e-Mail mehrfach erhalten haben sollten, senden
Sie bitte ein Mail mit dem Betreff "JFC Info - einmal reicht" an
crossnews@jfc.info.

JFC Medienzentrum Köln
Hansaring 84-86
50670 Köln

fon 0221 / 130 56 15-0
fax 0221 / 130 56 15-99

http://jfc.info

Das JFC Medienzentrum Köln (Jugendfilmclub Köln e.V. - Medieninfor-
mationszentrum) ist ein gemeinnütziger Verein und als freier Träger
der Jugendhilfe anerkannt. Das JFC Medienzentrum wird gefördert vom
Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des
Landes Nordrhein-Westfalen (Landesjugendplan) und von der Stadt
Köln (Jugendförderung)


»Zur Übersicht