ROOTS&ROUTES Newsletter >> Oktober 2007: Live aus Rotterdam!


____________________________________________________________________
                            ROOTS&ROUTES Newsletter >> Oktober 2007


Hallo Welt,

das Leben ist ungerecht: Draußen feiert die gut hundertköpfige R&R-
Crew aus neun Ländern einen erfolgreichen Auftritt oder sieht sich
De La Soul beim "Meet the Streets"-Festival an. Und ich sitz krank
in meinem Hotelzimmer. Aber kein Grund zum Memmen, hier kommen die
aktuellen R&R Facts!

Viel Spaß beim Lesen,

Sascha


____________________________________________________________________
                                                        >> Playlist


1 >> Morgen: The Big Trick 3
2 >> ROOTS&ROUTES Autumn Course 2007 - Info-Update
3 >> ROOTS&ROUTES live aus Rotterdam
4 >> Outro


____________________________________________________________________
                                       1 >> Morgen: The Big Trick 3


Morgen ist es wieder soweit: The BIG Trick (TBT) geht im Kölner En-
ergydome in die dritte Runde. Das Move- und Trickinghighlight des
Jahres wird von Move Entertainment zusammen mit Madcity Cologne ver-
anstaltet. Das Programm: Battles u. a. in den Bereichen Capoeira,
Breakdance und Akrobatik, dazu Musik und Show. Anis Cheurfa aus
Frankreich, Vorjahressieger und einer der weltbesten Trickster, wird
seinen Titel gegen Kontrahenten wie Salar verteidigen. Moderiert
wird das ganze von Amiaz, Musik kommt von DJ Ray.

Ort: Energydome Köln
Zeit: Sonntag, 21.10.2007
Infos: http://www.thebigtrick.com und http://www.madcitycologne.de


____________________________________________________________________
                 2 >> ROOTS&ROUTES Autumn Course 2007 - Info-Update


Nur noch zwölf Tage bis zum Autumn Course, und die Anmeldeliste ist
schon fast voll - wer noch mitmachen will, sollte sich schnell mel-
den!

Fakten:
- Wer für den 2.11. eine Schulbefreiung braucht: Mailt uns, und
 schreibt uns die Adresse Eurer Schule auf! Für alle, die das schon
 gemacht haben: Sorry für die Verzögerung, die Schulbefreiungsan-
 träge schicken wir spätestens Dienstag raus!
- Mi., 31.10. geht es um 19:00 in Luckys Haus los: Get together,
 Vorstellung und Aufteilung der Workshops
- Do., 1.11. (Feiertag!) bis So., 4.11. laufen dann täglich von 11
 bis 20 Uhr die Workshops; meist in Luckys Haus, die Tänzer sind
 zum Teil im Pusteblume-Zentrum Ehrenfeld
- Am 10.-11. November folgt dann noch ein Musikvideodreh zu einem
 der Autumn Course Songs
- TN-Gebühr Tanz und Musik: 20 Euro, bitte am Mittwochabend bar mit-
 bringen! Trinkwasser ist im Preis enthalten, Essen nicht - stellt
 Euch darauf ein, in der Mittagspause zum Imbiss zu gehen.
- Parallel läuft der Einführungsworkshop für die Roots&Routes TV Re-
 daktion Köln. Die Teilnahme an diesem Videoworkshop kostet nichts.

Dozenten und Workshops:
- Es gibt getrennte HipHop-Dance und Breakdanceworkshops, und die
 laufen gleichzeitig. Dozenten Breakdance: Michael Pranjic und Jae;
 Dozenten HipHop-Dance: Eva Nitsch und Waldek Szymkowiak
- Für die Musikworkshops sind Tim Weedon (Manchester), Lajo Mounkas-
 sa (Stockholm), Jimi Renfro (Oregon/Köln) und Markus "Be" Brach-
 tendorf (Köln) am Start
- Medienworkshops machen Jörg Schürmann (TV Total), Heiko Walter und
 weitere Medienprofis



____________________________________________________________________
                               3 >> ROOTS&ROUTES live aus Rotterdam


56 junge Talente aus 9 Ländern rocken Rotterdam: Bei der Masterclass
mit De la Soul am Freitag und beim Auftritt auf dem "Meet the
Streets"-Festival heute Nachmittag ging einiges.

Ursprünglich waren aus Köln/Deutschland Ch!bo, Susanna und Jasmin
nominiert. Ch!bo musste kurzfristig absagen, Cizzah konnte so kurz-
fristig auch nicht mehr nachrücken, so ging Falko als MC/Sänger ins
Rennen (und machte einen extrem guten Job). Auf den beiden Extra-
Plätzen konnten Jean Paul und Kim mitfahren.

Die De-la-Soul-Masterclass war mehr ein langes, aber recht spannen-
des Interview mit den HipHop-Legenden ("Me, myself and I", "Feelgood
Inc.", "All good" ...). Dann performten die drei international zu-
sammengewürfelten Bands - alle mit Liveinstrumenten, Sängern und MCs
- je einen Track und kriegten Feedback von De la Soul. Für Falkos
Gruppe lautete das: "This was fucking incredible!" - eine dermaßen
abgehende Liveshow gabs bis jetzt noch bei keinem R&R Event. Auch
Band mit Jean Paul hatte einen super Song am Start, mit einem hammer
Sänger von R&R London.

Beim Festival konnten alle drei Bands mehrere Songs performen. High-
light waren hier die Tänzer: Hier gabs präzise und abwechslungsrei-
che Choreos, mal ganz ohne Musik, mal mit einem Beatboxer, von dem
selbst Mani noch einiges lernen könnte, und mal mit kompletter Live-
band-Begleitung. Kein Ton kam bei diesem Auftritt aus der Konserve,
und Susanna und Kim hatten einige ganz schön spektakuläre Soloparts.

Nach dem Auftritt gabs dann noch Dance-Battles, Jasmin von der Me-
diencrew wurde von einem holländischen Sender interviewt, und ver-
schiedene holländische und internationale HipHop-Acts traten auf.

Morgen trifft sich die internationale Projektcrew zu weiteren Pla-
nungen: Im Mai 2008 wird es in Florenz/Italien die nächsten inter-
nationalen Roots&Routes Workshops und Masterclasses geben.


____________________________________________________________________
                                                         4 >> Outro


So, dass wars! Ich wanke jetzt auf die Straße und such mir einen
W-LAN Hotspot ;-)

Bis bald,

Sascha, Lisette & Andreas


____________________________________________________________________
                                                         >> Credits


Roots&Routes Newsletter >> Oktober 2007 - 1. Jahrgang, 2. Ausgabe
Auflage: 119
(c) 2007 JFC Medienzentrum Köln
Redaktion: Sascha Düx, Andreas Kern, Lisette Reuter
V.i.s.d.P.: Sascha Düx

Du erhältst diesen Newsletter, weil Du an einem Roots&Routes-Projekt
teilgenommen hast. Wenn Du keine Newsletter mehr kriegen willst,
mail "R&R Newsletter abmelden" an redaktion@jfc.info

JFC Medienzentrum Köln
Hansaring 84-86
50670 Köln

fon 0221 / 130 56 15-0
fax 0221 / 130 56 15-99

http://jfc.info
http://jfc.info/roots


»Zur Übersicht