jfc-Info|Juni 2009: Relaunch, Radio und Reklame


___________________________________________________________________
                                                 jfc-Info|Juni 2009


Hallo liebe LeserInnen,

in ihren volldigitalen Händen halten Sie gerade den ersten
Newsletter aus unserem neuen Versandsystem. Ab sofort, pünktlich
zum Start der neuen jfc-Website, gibt es den Newsletter in zwei
Varianten: Die Standardfassung arbeitet mit Kurztexten (Teasern),
von denen aus Links zu Langtexten auf unserer neuen Website führen.
Wer wie bisher den vollen Text möchte, kann das mit dem Link ganz
unten am Ende umstellen. 

Wenn der neue Newsletter oder die neue Website noch
Kinderkrankheiten haben sollte, oder auch wenn Ihnen beides einfach
nur gefällt: Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen! 

Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team des jfc Medienzentrums.


___________________________________________________________________
                                                             Inhalt


1|Neue jfc-Website geht online!
2|„Wie, wo, was will Werbung?“ - 7. Spinxx-Kritikergipfel
3|R&R TV in der Tagesschau
4|Digital und Draussen auf der GamesCom
5|„Listen! Das junge Radiomagazin aus Köln“ sucht Verstärkung!
6|World Summit Youth Award 2009 für Roots&Routes TV
7|Watch your web
8|Cinepänz - 20. Kölner KinderFilmFest
9|Netzwerk der Medienzentren gegründet
10|Mitmischen in Köln


___________________________________________________________________
                                    1|Neue jfc-Website geht online!


Endlich ist es soweit: Das jfc Medienzentrum geht mit neuer
Website online. Übersichtlich und aktuell werden hier ab sofort
jfc-Angebote, -Seminare, -Projekte und -Veranstaltungen
präsentiert.

Ende 2008 musste die bisherige jfc-Website aufgrund eines
Hackerangriffs vom Netz genommen werden. Nun, die alte Seite war
sowieso erheblich überarbeitungsbedürftig. Also entwickelte das
jfc-Team ein Konzept für einen Relaunch: Klarer, übersichtlicher
und aktueller sollte die neue Seite werden ... überzeugen Sie sich
selbst, ob uns das gelungen ist!

Mit der Umsetzung des Konzepts wurde die 22-jährige
Mathematikstudentin Aileen Wessely beauftragt, die bereits das
mehrfach prämierte Jugendvideoportal www.rootsnroutes.tv für uns
programmiert hatte.

Die Website hat 6 Bereiche:

1. Die Startseite
... bietet einen Überblick über die aktuellsten Newsbeiträge,
anstehende Termine und Seminare.

2. News
Hier findet man aktuelle News und Veranstaltungsankündigungen,
dazu archivierte ältere Beiträge, Veranstaltungsberichte und
Ausgaben des Newsletters jfc-info.

3. jfc
Der „über uns“-Bereich der Website: Informationen über Konzeption,
Team, Geschichte und Struktur des jfc, Jahresberichte und
Highlights aus der Arbeit.

4. Angebote
Vom Seminarkalender über Publikationen bis hin zu unserem
Technikverleih hat das jfc Medienzentrum einiges zu bieten. Auch
wer maßgeschneiderte Angebote sucht – ob lokale
Medien-Mitmach-Aktion, medienpädagogische Teamfortbildung oder die
Produktion eines Image-Films – wird hier fündig.

5. Projekte
Innovativ und modellhaft, lokal bis international: Hier finden Sie
eine Auswahl der wichtigsten jfc-Projekte der letzten Jahre.

6. Themen
Die vier Fachbereiche des jfc Medienzentrums und die gesonderten
Themenbereiche \"Radio\" und \"Digital&draußen\" sind hier zu
finden – verknüpft mit den zugehörigen Teams, Projekten, News und
Events.


Viel Spaß auf der neuen Website, bei Fragen, Problemen und
Verbesserungsvorschlägen wenden Sie sich bitte an
crossnews@jfc.info.


___________________________________________________________________
          2|„Wie, wo, was will Werbung?“ - 7. Spinxx-Kritikergipfel


Die Anmeldung für den 7. Spinxx-Kritikergipfel vom 28.-30.08.2009
in Hamm läuft. Alle Spinxx-Redakteure und interessierten Filmfans
zwischen 10 und 16 Jahren sind eingeladen.

Sie begegnet uns überall und meistens nehmen wir sie schon gar
nicht mehr wahr: Werbung! Ob als kleines Logo auf einem
Kugelschreiber oder als große Banner vor Hausfassaden, die Art und
Weise, wo und wie sich Werbung präsentiert, ist unterschiedlich.
Sie findet sich in allen Medien, von TV bis Internet, und hat immer
ein Ziel: Aufmerksamkeit für ein Produkt zu erregen.

Auf dem 7. Spinxx-Kritikergipfel in Hamm können sich
Spinxx-Redakteure und andere interessierten junge Leute (10-16
Jahre) ein Wochenende lang zusammen mit aktiv mit dem Thema
„Werbung“ auseinandersetzen. Mit Fachleuten diskutieren sie, wie
Werbung funktioniert und erfahren, welche Werbestrategien es gibt.
In anschließenden Workshops geht es dann um die Produktion von
Werbe(-kritischen) Clips. Im Mittelpunkt steht hier das
geheimnisvolle, neue Produkt „Spinxx“! Was ist es? Ein Waschmittel?
Eine neue Süßigkeit? Ein Auto? Ein Magazin?

Infos und Anmeldung: 
Nina Stapelfeldt und Sabine Sonnenschein
http://jfc.info/team


___________________________________________________________________
                                         3|R&R TV in der Tagesschau


Erstmals hat es das jfc Medienzentrum in die Tagesschau geschafft:
Die ARD-Nachrichten berichteten über die Kölner Jugendredaktion
unseres Projekts „Roots&Routes TV – Web-TV für kulturelle
Vielfalt\".

Anlässlich der in Berlin stattfindenden Projektmesse zum Programm
„VIELFALT TUT GUT - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“
des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat
die ARD für die Tagesschau direkt aus der Praxis der Projekte
berichtet. Roots&Routes TV wurde als Modellprojekt ausgewählt, ein
ARD Fernsehteam begleitete die R&R-TV-Redakteure am Samstag bei
ihrer Arbeit. 

In der Tagesschau am 25. Mai um 12:00 gab es dann eine
anderthalb-minütige Reportage mit Material, das das ARD Team am
vorangegangenen Samstag über die Kölner
Roots&Routes-TV-Jugendredaktion gedreht hat. Die jungen
R&R-TV-Redakteure waren ihrerseits unterwegs, um den Breakdance
Battle „Break De Cologne“ im Altenberger Hof (Köln Nippes) zu
dokumentieren.
http://www.breakdecologne.de

Die Tagesschau-Reportage steht unter
http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video502200.html im Netz.


___________________________________________________________________
                            4|Digital und Draussen auf der GamesCom


Das jfc medienzentrum ist Teil des „JugendForum NRW 2009 –
Spielend Lernen in virtuellen Welten“ im Rahmen der
ComputerspieleMesse GamesCom.

Das jfc medienzentrum, weitere Austeller und die Stadt Köln
informieren und gestalten im Rahmen der ComputerspieleMesse
GamesCom einen Mitmach- und InfoBereich für Spieler, Eltern und
Pädagogen.

Die Games Com findet dieses Jahr das erste Mal nach ihrem Umzug
von Leibzig in Köln statt. Die Entscheidung für den Umzug ist von
Seiten der größten Spiele-Entwickler und Publishern getroffen
worden.

Computerspiele sind fester Bestandteil der heutigen Jugendkultur.
Die Darstellung der Spielewelten in den Medien zeichnen ein eher
verzerrtes Bild: Spielsucht, Gewaltexzesse und Flucht in virtuelle
Welten sind die Schlagworte. 

Im Rahmen des Jugendforum geh es darum, Spielern, Eltern und
Pädagogen ein Raum für Austauch und Kommunikation zu bieten. Das
jfc medienzentrum stellt u.a. die  seit 2007 erprobte Methode
„Digital und Draussen“ an einem Praxisbeispiel vor.

>> Ort: CC Nord - Halle 8, Kölnmesse
>> Termin: 19. – 23. August 2009


___________________________________________________________________
     5|„Listen! Das junge Radiomagazin aus Köln“ sucht Verstärkung!


Du hast Interesse am Radio machen? Dann komm vorbei und mach mit
beim Einführungskurs!

Ende Juni findet für Radiomacher/innen der Redaktion „Listen!“ ein
eintägiger Workshop zu den Grundlagen der Radioarbeit statt. Hier
werden Elemente des Radios vorgestellt und praktische Übungen zum
Thema Umfrage und Interview gemacht. Mach mit, lerne die anderen
Redaktionsmitglieder kennen und hab Spaß! Die Teilnahme ist
kostenlos!

Anmeldung: Nina Stapelfeldt - stapelfeldt@jfc.info

Weitere Infos zur Jugendredaktion unter dem Thema \"Radioarbeit\"


___________________________________________________________________
                6|World Summit Youth Award 2009 für Roots&Routes TV


ROOTS&ROUTES TV ist einer der 15 Preisträger des internationalen
Jugendwettbewerbs „World Summit Youth Award (WSYA) 2009“, in der
Kategorie „Create Your Culture“.

Eingereicht wurden 612 Wettbewerbsbeiträge aus 101 Ländern. Aileen
Wessely – die 22-jährige Mathematikstudentin, die fürs jfc
Medienzentrum die Videoplattform www.rootsnroutes.tv programmierte
– wird auf Einladung der Wettbewerbsorganisatoren voraussichtlich
im September in Monterrey/Mexiko den Preis entgegennehmen.

Der „World Summit Youth Award (WSYA)“ ist eines der weltweiten
Aushängeschilder zur Identifizierung anspruchsvoller e-content
Produkte und Auszeichnung der weltweit bedeutendsten Erfolge junger
Gestalter in der Weiterentwicklung digitaler Medien und deren
Inhalte.

Der „WSYA“ ist ein Teil der UN Global Alliance for ICT and
Development unter der Schirmherrrschaft der UNESCO und UNIDO, in
Kooperation mit der Internet Society (ISOC)und privaten Sponsoren.

Mehr Informationen unter: 
http://www.youthaward.org/?q=node/88


___________________________________________________________________
                                                   7|Watch your web


Das jfc medienzentrum ist Partner der Kampagne der IJAB-Fachstelle
zur Sensibilisierung Jugendlicher im Umgang mit persönlichen Daten
im Internet.

Die Kampagne will ein stärkeres Bewusstsein für einen
verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten schaffen. Sie
will junge Menschen über das Recht auf informationelle
Selbstbestimmung aufklären und darüber informieren, wie sie sich
und ihre Daten schützen können. Vier Kernbotschaften werden dabei
vermittelt: „Das Internet vergisst nichts“, „Du hast keine
uneingeschränkte Kontrolle über die eigenen Daten“, „Virtuelles ist
real“ und „Es gibt keine privaten Schutzräume im Internet“.

Vier Videoclips nehmen die zentralen Botschaften der Kampagne auf.
Die einminütigen Filme des mehrfach ausgezeichnete Regisseur Robert
Thalheim zeichen witzig und überspitzt jugendliche Lebenswelten
nach. Der Internet-Bösewicht „Data Devil“ und sein Gegenspieler
„Webman“ machen die Risiken eines leichtfertigen Umgangs mit
persönlichen Daten und deren Vorbeugung anschaulich.

Die Website http://www.watchyourweb.de gibt als zentrale
Kampagnen-Plattform praktische Tipps, wie Jugendliche ihre eigene
Datensicherheit selbst aktiv erhöhen können. Als besonderes Feature
kann ein Kampagnenfilm als viraler Teaser mit einem
personalisierten Text an Freunde verschickt werden. Für eine
spielerische Auseinandersetzung mit den Inhalten bietet die Seite
einen „Webtest“.

Die Kampagne ist eine Initiative des IJAB-Projektes Jugend online
und wird durch das Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung
und Verbraucherschutz sowie durch das Bundesministerium für
Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. 

Kooperationspartner der Watch-your-Web-Kampagne sind die sozialen
Netzwerke http://www.SchuelerVZ.de, http://www.Lokalisten.de und
http://www.wer-kennt-wen.de. Die Medienpartner MTV/VIVA und Telekom
stellen ihre Kommunikationskanäle zur Verfügung.


___________________________________________________________________
                             8|Cinepänz - 20. Kölner KinderFilmFest


Ein Jubiläum für die ganze Familie: Zum 20. Mal veranstaltet das
jfc Medienzentrum im November das Kölner KinderFilmFest CINEPÄNZ.

Das 20. Kölner KinderFilmFest CINEPÄNZ und die Jugendreihe SEE
YOUth werden in der Zeit vom 21. bis 29. November 2009 stattfinden.
Auf dem Programm stehen wie in jedem Jahr acht Premierenfilme,
darüber hinaus gibt es ein breites Repertoireprogramm, das in
diesem Jahr natürlich unter der Aspekt des zwanzigjährigen
Jubiläums stehen wird. Zahlreiche Mitmachaktionen und Workshops
ergänzen das Angebot. Das genaue Programm wird Anfang Oktober
erstellt und ist dann auf http://cinepaenz.de zu sehen.


___________________________________________________________________
                             9|Netzwerk der Medienzentren gegründet


Um ihren Einfluss in der politischen Landschaft und in der
medienpädagogischen Praxis zu stärken, haben sich die
deutschsprachigen Medienzentren im Netzwerk FRAME
zusammengeschlossen.

Das jfc Medienzentrum in Köln ist Gründungsmitglied dieses neuen
Zusammenschlusses. 20 Medienzentren aus dem deutschsprachigen Raum
haben sich am 1. Mai 2009 unter dem Titel FRAME zur „Ständigen
Konferenz frei arbeitender Medienzentren“ vereinigt. FRAME steht
dabei symbolhaft für den gemeinsamen Rahmen, den sich die
beteiligten Medienzentren setzen, um die kontinuierliche
Weiterentwicklung und Verbesserung der Bedingungen, Strukturen und
Inhalte medienpädagogischer Arbeit zu ermöglichen. FRAME steht aber
auch als Kürzel für „FRei Arbeitende MEdienzentren“, die es als
medienpädagogische Facheinrichtungen auf lokaler, regionaler und
überregionaler Ebene seit über 30 Jahren im außerschulischen
Bereich gibt.

Ziel der Medienzentren ist es, die Medienkompetenz von Kindern und
Jugendlichen, Familien und Senioren zu fördern und zu unterstützen.
Als Zusammenschluss wollen sie den fachlichen Austausch und die
Vernetzung unter den Mitgliedern forcieren und gemeinsam
zukunftsweisende Modellprojekte entwickeln. Außerdem soll FRAME
qualifizierte und innovative Antworten auf aktuelle
medienpädagogische Herausforderungen erarbeiten und zu
medienpädagogischen Fragestellungen Stellung nehmen.

Mitglieder von FRAME sind unter anderem der Bundesverband Jugend
und Film, das jfc Medienzentrum, das Kinder- und Jugendfilmzentrum
in Deutschland, das Medienkulturzentrum Dresden, das Medienzentrum
Parabol, das Medienzentrum München des JFF, das Medienzentrum Wien
und das Schülerfilmzentrum up-and-coming Hannover. Als
Koordinierungsstelle von FRAME wurde das Medienzentrum München des
JFF für zwei Jahre gewählt.
 
Weitere Informationen zu FRAME sowie Links zu allen Mitgliedern
gibt es unter: www.frame-info.de.


___________________________________________________________________
                                              10|Mitmischen in Köln


Jugendliche präsentieren landesgefördertes Projekt zur lokalen
Beteiligung.

Am 8. Juni wurde im Kölner Amt für Kinder, Jugend und Familie die
neue Website zum Thema Mitmischen in Köln präsentiert: 

http://www.mitmischen-in-koeln.de/ 

Da es sich hier um ein Projekt von Kindern und Jugendlichen für
Kinder und Jugendliche handelt, waren natürlich auch die jungen
Medienmacher dabei, die sich im Vorfeld kreativ mit dem kommunalen
Kinder- und Jugendförderplan auseinandergesetzt hatten. In Form von
Videoclips, Fotos oder Interviews stellen sie auf der Website ihre
Meinungen und Ideen zu Ihrem Stadtteil und zu Themen wie \"Übergang
Schule-Beruf\" vor.

Mitmischen in Köln ist ein Kooperationsprojekt der Rathausschule
des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, des jfc Medienzentrums,
des Kinder- und Jugendzentrums Escher Club, des Bürgerzentrums
Vingst und der Konrad-Adenauer-Schule.


___________________________________________________________________
                                                          Impressum


jfc-Info|Juni 2009 - 6. Jahrgang, 1. Ausgabe
Auflage: 1534
(c) 2009 jfc Medienzentrum
Redaktionsadresse: redaktion@jfc.info
Redaktion: Sascha Düx
Autoren dieser Ausgabe: Lisette Reuter, Nina Stapelfeldt, Gerda
Sieben, Heiko Walter, Dörte Schlottmann, Sabine Sonnenschein, Achim
Steinigeweg, Doreen Schaible, Sascha Düx
V.i.S.d.P.: Gerda Sieben

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Ihre Adresse im Verteiler
\"jfc-Newsletter/CrossCulture Newsletter\" eingetragen ist. Wenn
Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten oder zwischen
Teaser- und Langtext-Version umschalten wollen, können Sie diese
Einstellungen hier vornehmen: [nl-link]

jfc Medienzentrum
Hansaring 84-86
50670 Köln

fon 0221 / 130 56 15-0
fax 0221 / 130 56 15-99

http://jfc.info

Das jfc Medienzentrum (Jugendfilmclub Köln e.V. -
Medieninformationszentrum) ist ein gemeinnütziger Verein und als
freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Das jfc Medienzentrum wird
gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und
Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (Landesjugendplan) und
von der Stadt Köln (Jugendförderung).


»Zur Übersicht