SEE YOUth 2009

SEE YOUth 2009

Filme für junge Leute


»http://www.seeyouth.de

Projektstart: 21.11.2009
Projektabschluss: 29.11.2009

Packende Geschichten * Begegnungen mit Filmemachern * Einblicke in die junge Filmszene * Fette Soundtracks * Human Beatbox * DJ-ing, Graffiti, Comic-Workshops

SEE YOUth 2009Vorhang auf für See Youth! Eine Woche lang erwartet euch starkes Kino jenseits des kommerziellen Mainstreams: fesselnde Geschichten nah an den Lebensgefühlen junger Leute, authentische Dokumentationen über die multikulturellen Szenen deutscher Großstädte wie auch phantasievolle Eigenproduktionen von jungen Leuten aus Köln.

Punks in der Kleinstadt, Gangsta-Rapper in Köln, Beatboxer in Berlin – im Rahmen des Urban Media Festivals angesiedelt werfen viele Filme einen Blick in Jugendszenen hierzulande. So widmet sich auch das 8. „Gipfeltreffen“ der jungen Spinxx-Medienkritiker dem Thema „Jugendkulturen und Film“. Neben einem spannenden Vortrag mit vielen Filmausschnitten aus verschiedenen Zeiten gibt es auch eine Menge Workshops zu jugendkulturellen Praktiken im Angebot.

Regisseure, Autoren und Mitwirkende beantworten euch bei vielen Filmen alle Fragen zu Sujet und Machart der Filme. An unser internationales Publikum richten sich die Vorführungen im englischen Original oder in englisch untertitelter Fassung.



Eintrittspreise:

Information:


jfc Medienzentrum, Hansaring 86, 50670 Köln,
Tel.: 0221 / 13056150, montags bis freitags 10.00 – 17.00 Uhr
Fax: 0221 / 1305615 99, E-Mail: info@jfc.info

Vorbestellungen für Schulklassen und Gruppen:


Anmeldung für die Kinos Odeon, Metropolis, Cinenova und Filmhaus Kino sowie für das Mitmachprogramm über das jfc Medienzentrum, ansonsten bitte Veranstaltungsorte direkt anrufen.

Kinos:

Veranstaltungsorte:




Veranstalter:


See Youth ist eine Veranstaltung des jfc Medienzentrums in Zusammenarbeit mit den oben aufgeführten Kinos, Bürgerzentren und Kindereinrichtungen.

Organisation: Sabine Sonnenschein, Joachim Steinigeweg

Mitveranstalter: Landeszentrale für Politische Bildung


Förderer


Für die Förderung des 20. Kölner Kinderfilmfests CINEPÄNZ danken wir dem Kulturamt der Stadt Köln, dem Ministerpräsidenten des Landes NRW, der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn wie auch den Kinos Metropolis, Cinenova, Odeon und dem Filmhaus Kino. Für weitere Unterstützung danken wir den Firmen Network Movie und Ziegler Film.

Für die Zusammenarbeit danken wir den Mitveranstaltern, der Landeszentrale für politische Bildung, der Medienzentrale des Erzbistums Köln, dem Europäischen Kurzfilmfestival Köln Unlimited sowie auch dem Trickfilmstudio Lutterbeck, der Initiative DOXS! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, und allen weiteren Beteiligten und HelferInnen, ohne die das Filmfestprogramm CINEPÄNZ nicht zu verwirklichen wäre.

Das jfc Medienzentrum wird gefördert aus Mitteln des Landesjugendplans vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW und der Stadt Köln, Jugendförderung.

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht