Die Künste im interkulturellen Prozess



1995 | in: Gemeinsam Erleben, Institut für Bildung und Kultur, Hrsg. Remscheid 1995 S. 17-48



Gerda Sieben
Die Künste im interkulturellen Prozess


Können künstlerische Prozesse tatsächlich interkulturelle Verständigung fördern, und wenn, warum? Was geschieht im Kern eines gelungenen interkulturellen Prozesses? Was geschieht im künstlerischen Handeln? Diesen Fragen geht die Autorin nach und analysiert grundlegende Parallelen, die unterstreichen, was die in dem Handbuch zur interkulturellen Bildungsarbeit vorgestellten Projekte und Verfahren beschreiben und mit großer Lebendigkeit belegen: Im künstlerischen Handeln können Verfahren des Verstehens: Irritation, der Annäherung und der Suche nach Verstehen erfahren werden, die auch Grundlage interkultureller Verständigung sind. In einem weiteren Schritt wird untersucht, mit welchen Zielen interkulturelle Prozesse mit künstlerischen Medien initiert werden, wie Bedingungen für positive Wechselwirkungen zwischen künstlerischen und interkulturellen Verfahren aussehen können und welche Kompetenzen Fachkräfte brauchen, die solche Prozesse initiieren und begleiten.
Die Fragen waren Leitfragen des Projektes, dessen abschließende Publikation in dem Handbuch "Gemeinsam Erleben" vorliegt.

zu beziehen über: Robin Hood Versand, Akademie Remscheid und Instutut für Bildung und Kultur, Remscheid, Küppelstein 34, 42857 Remscheid

Autor(en): Gerda Sieben

Publikationstyp: Arbeitshilfe

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Thema:

Team: