Kunst@ktion



1999 | Gerda Sieben, Ulrich Spormann, Jörg Segers, Institut für Bildung und Kultur, Remscheid



Die CDRom Kunst@ktion ist ein multimedialer Workshop, der Möglichkeiten und Methoden aufzeigt, künstlersche Aktionen im Internet durchzuführen.


Die Produktion ist das Ergebnis des bundesweiten Modellprojektes "Kunst und Bild im Netz", das Mitte der 90iger Jahre als erstes den Versuch machte, bild-künstlerisches Arbeiten im Netz im Bereich der kulturellen Bildung systematisch zu erproben. Mit Partnern aus verschiedenen Bundesländern (Jugendkunstschulen, Medienwerkstätten) wurden neue Arbeitsformen, v.a. für Jugendliche erprobt. Es entstand der erste bundesweite Jugendkunstserver, erste Galerien, vernetzte gemeinsame Arbeitsformen und -spiele, z.B. gemeinsames Abeiten an einer Bildergeschichte, frühe Formen der Verknüpfung von Bildern mit geografischen Orten (Elbe-Labe-Projekt), ebenso wie erste Formen virtueller Landschaften und Städte, in denen die Besucher eigene Räume oder Avatare künslerisch gestalten konnten.
Die CD Rom hat neben den konkreten Arbeitsformen zahlreiche methodische und medientheoretische Überlegungen zusammengefasst und als und Arbeitshilfen gebündelt.
Sie ist heute, zehn Jahre nach ihrem Erscheinen auch in Bezug auf die Geschichte der kulturpädagogischen Auseinandersetzung mit Internet und digitaler Technik interessant. Viele prinizielle Möglichkeiten der Nutzung dieser Technik sind hier bereits beschrieben.

Bezug: Robin Hood Versand, Akademie Remscheid

Autor(en): Gerda Sieben, Ulrich Spormann

Publikationstyp: CD-ROM

Auf Facebook teilen
»Zur Übersicht

Verknüpfte Inhalte:



Team: