Von Audio zu Video mit wenig Aufwand und gutem Look? Ein Testbericht von der Produktion zu einer Soundcollage, entstanden bei einem Workshop in der Music! Ausstellung im LVR Landesmuseum Bonn.

Um Audio-Dateien bei Youtube, Instagram oder in anderen sozialen Netzwerken hochzuladen, braucht es das Videoformat. Ein Startbild ist nett, ein sogenanntes Audiogramm oder gleich ein Video mit einer durchgehenden Visualisierung für das Hörformat.

Wir haben die Anwendung der → headliner.appgetestet, mit der man in wenigen Schritten von einem Audio- zu einem Videoformat kommen kann. Was sie kann, und ob sich die Nutzung der Anwendung lohnt, haben wir für euch zusammengefasst. Der Bericht mit Screenshots ist auf

Das ist das mit der Headliner.app produzierte Video zum Audio Feature von Eva und Julia:

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

Das war die letzte Produktion vor der #bleibtzuhausepause – wir hoffen, die Kultureinrichtungen können bald wieder öffnen. Die Music! Ausstellung wäre normalerweise bis September live zu erleben…

→ kulturcaster.de Tipps & Tricks: Mehr als Audiogramme