Das Internet bietet eine Vielzahl an Anwendungen und praktischen Tools für den Alltag und die pädagogische Arbeit. Hier stellen wir einige dieser digitalen Werkzeuge vor. Dabei die richtige Wahl zu treffen ist nicht einfach, neben der Anwendendenfreundlichkeit spielt insbesondere auch der verantwortungsvolle Umgang mit den (personenbezogenen) Nutzerdaten eine Rolle.

Eine detaillierte Entscheidungshilfe bietet das Whitepaper und die Checkliste zu Datenschutz und Datensicherheit von Kommunikationsdiensten in Corona-Zeiten von ATHENE (Nationales Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit).

Whitepaper
Checkliste

Kollaboratives Arbeiten

Es gibt viele Online-Tools zum gemeinsamen Arbeiten an Projekten. Dabei können Änderungen von verschiedenen Autor:innen gleichzeitig verfasst und in Echtzeit nachverfolgt werden.

YoPad.eu

Etherpads eignen sich zum gemeinsamen Verfassen und Bearbeiten von Texten. Über eine Internetadresse können mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten und dabei alle Änderungen in Echtzeit live mitverfolgen. Die Pads behalten wahlweise 1 Tag, 30 Tage oder 1 Jahr ihre Gültigkeit. Achtung! Sensible Inhalte haben dort nichts zu suchen!

kostenlos, keine Anmeldung nötig

CodiMD

CodiMD funktioniert ganz ähnlich wie ein Etherpad, bietet aber noch mehr Möglichkeiten zur Gestaltung, beispielsweise durch das Einbinden von Bildern. So lassen sich ganze Präsentationen gemeinsam erstellen. Durch die erweiterten Funktionen ist es etwas weniger intuitiv nutzbar als Etherpad, doch der Aufwand lohnt sich!

kostenlos, keine Anmeldung nötig

Padlet

Mit Padlet lassen sich digitale Pinnwände erstellen und teilen, auf denen Inhalte, Links und Materialien gemeinsam gesammelt werden können. Verschiedene Vorlagen (z.B. MindMap, Timeline, Karte oder Liste) bieten ansprechende Designs. Mit einem kostenlosen Account kann man bis zu drei Padlets gleichzeitig verwalten. Achtung! Die Datenschutzpraktiken des Unternehmens (Wallwisher Inc.) sind bedenklich. Eine ausführliche Erklärung finden Sie auf mobilsicher.de. Stattdessen lohnt sich die Open Source-Alternative Squarelet, entwickelt vom OER-Projekt edulabs.de.

kostenlos (eingeschränkte Funktion), Anmeldung nötig

Miro

Mit Miro lassen sich quasi unendliche Whiteboards erstellen und in Gruppen bearbeiten. Die umfangreichen Funktionen, viele Vorlagen und die Schnittstellen zu weiteren Diensten (Slack, Google-Anwendungen, DropBox, …) bieten hohen Komfort und beinahe unendliche Möglichkeiten, erfordern aber auch gewisse Übung in der Nutzung. In der kostenlosen Variante lassen sich bis zu drei Boards gleichzeitig verwalten. Achtung: Datenschutz! Miro erstellt ein Backup der Daten auf US-Servern. Stattdessen lohnt sich der Blick auf die datenfreundlicheren Alternativen Conceptboard und Collaboard.

kostenlos (eingeschränkte Funktion), Anmeldung nötig

Antragsgrün

“Antragsgrün wurde ursprünglich für Parteitage, Verbandstagungen sowie Programmdiskussionen entwickelt. Daher liegt seine besondere Stärke in der inhaltlichen Erarbeitung abzustimmender Texte oder Anträge mit allen Beteiligten. Dabei sind beliebige Textformatierungen in redaktionellen Texten (u. a. auch YouTube/Vimeo-Videos, Grafiken etc.) möglich. Bei Anträgen und Änderungsanträgen können einige Textformatierungen wie in anderen Textverarbeitungsprogrammen genutzt werden.” (Quelle: jugend.beteiligen.jetzt) Antragsgrün steht unter der „GNU Affero General Public License“ und kann damit als sehr datenschutzfreundlich eingestuft werden.

kostenlos, Anmeldung nötig

Ich möchte etwas ergänzen!

Umfragen

Mit Umfragen lassen sich sowohl digitale als auch Präsenzveranstaltungen interaktiver gestalten.

Mentimeter

Mit Mentimeter sind Abstimmungen und Brainstormings nach verschiedenen Vorlagen möglich. So lassen sich beispielsweise Wortwolken, Ranglisten oder Stimmungsbilder erstellen. Über einen Sharing-Code kann jede:r mit einem Internetfähigen Gerät über den Browser anonym teilnehmen. Die Ergbnisse können als jpg runtergeladen werden.

kostenlos (eingeschränkte Funktion), Anmeldung nötig

Pingo

In dem intuitiv bedienbaren live-Feedbacksystem kann man aus drei Vorlagen auswählen: Multiple- bzw. Single-Choice, Wortwolken oder Numerische Fragen. Mit einem Code können die Fragen von allen internetfähigen Geräten beantwortet werden. Eine Anmeldung ist weder zur Erstellung noch zur Beantwortung der Fragen nötig.

kostenlos, keine Anmeldung nötig

Edkimo

Edkimo richtet sich vor allem an Schulen und eignet sich zur Erstellung von  umfangreicheren Feedback-Bögen. Beantwortet werden die Umfragen anonym mit der App oder im Browser. So können die beispielsweise Feedback-Bögen aussehen.

kostenlos, Anmeldung für Erstellung von Fragen nötig

Plickers

Plickers ermöglicht schnelle Abfragen mit bis zu vier Antwortmöglichkeiten von größeren Gruppen in einem Raum. Mit Hilfe einer App (iOS oder Android) werden Karten gescannt, die von Teilnehmenden in die Kamera gehalten werden. Die Umfragen sind schnell erstellt, vor der ersten Durchführung ist durch das Drucken der Karten ein wenig Aufwand notwendig. Die Karten sind dann jedoch wiederverwendbar.

kostenlos, Anmeldung nötig

Slido

Visuell ansprechend aufbereitet, richtet sich Slido insbesondere an (größere) Veranstalter. Auch hier sind die Fragen direkt aus dem Browser zu beantworten und werden live in Echtzeit ausgewertet.

kostenlos (eingeschränkte Funktion), Anmeldung zur Erstellung von Fragen nötig

Answergarden

Mit Answergarden können kurze Fragen gestellt und mit einem Link oder Einbettungscode geteilt werden. Die Antworten werden übersichtlich dargestellt. Eine Umfrage ist im Handumdrehen erstellt und erfordert keine Anmeldeinformationen.

kostenlos, Anmeldung optional

Ich möchte etwas ergänzen!

Quizze, Spiele und Lerninhalte

Wer seine Lerninhalte spannender vermitteln möchte, findet hier einige Tools.

kahoot

Mit kahoot lassen sich muliple-choice Quizze erstellen, die live in der Gruppe gespielt werden können. Dabei sind über einen gemeinsamen Bildschirm die Quiz-Fragen zu sehen (auch über Bildschirm-Teilen in Videokonferenzen möglich). Beantwortet werden sie am besten über das Smartphone, das wie ein Buzzer funktioniert.

kostenpflichtig, Anmeldung für die Erstellung von Fragen nötig

Quizlet

Die App richtet sich an Schulen. Die Schüler:innen können für verschiedene Unterrichtsfächer digitale Lernsets erstellen und teilen. Eine Auswahl an Lernspielen und Übungen unterstützt das selbstständige Training.

kostenlos (eingeschränkte Funktionen), Anmeldung nötig

Learningsnacks

Mit Learningsnacks können sehr einfach und schnell Quizze erstellt werden, die vom Layout an einen Chat erinnern. Sortiert nach Schulfächern sind eine Vielzahl von Quizzen frei verfügbar. Über ein eigenes Bewertungssystem können die Teilnehmenden die jeweiligen Snacks bewerten.

kostenlos, Anmeldung nötig

Simpleshow

Mit Simpleshow lassen sich in (verhältnismäßig) kurzer Zeit Erklärvideos produzieren.Die vorgefertigten Layouts führen zu einem guten Look, der jedoch in allen Videos dadurch auch sehr ähnlich ist.

kostenlos (eingeschränkte Funktion), Anmeldung nötig

Oncoo

“ONCOO bietet Ihnen Werkzeuge (Tools), um verschiedene Methoden aus dem Bereich des kooperativen Lernens interaktiv zu realisieren.” Es stehen verschiedenste Tools zur Auswahl: Kartenabfrage, Helfersystem, Lerntempoduett und Placemat sind mit allen internetfähigen Geräten kompatibel. Das von Olaf Müller und Thomas Rohde entwickelte Projekt erfordert keinerlei personenbezogene Daten.

kostenlos, keine Anmeldung nötig

Ich möchte etwas ergänzen!

weitere Tool-Sammlungen

AppCheck von Mobilsicher

Im AppCheck wird über das Datensendeverhalten von Android-Apps informiert. Dabei wird für (fast) jede App ein Privacy-Score zwischen 1 und 5 vergeben, sodass eine gute Übersicht entsteht. Die Datenbank befindet sich im Aufbau und wird stetig erweitert.

mobilsicher.de ist ein Projekt von iRights e.V. in Kooperation mit dem ITUJ e.V.

die Kollaborative Materialsammlung von Netzwärts

In diesem Hackmd sind eine Vielzahl von Tools gesammelt. Erstellt wurde sie als Gemeinschaftsleistung, organisiert von der Servicestelle netzwärts für Medienbildung im Freiwilligendienst. (Medien-)Pädagog:innen sind eingeladen, die Liste zu kommentieren und erweitern, die Inhalte stehen dabei unter der CC-4.0-Lizenz.

Besonders hervorzuheben ist die in der Pandemie sehr hilfreiche Sammlung von Online-Brettspielen, die sich am Ende des Dokuments versteckt.

Meet – join – connect! Digitale Tools für die Praxis Internationaler Jugendarbeit

Der 64-Seitige, anschaulich visualisierte Leitfaden gliedert sich in die drei Bereiche “Digitales Projektmanagement”, “Beiträge aus der Praxis” und “Digitale Tools”. Die umfangreichen Erklärungen werden von der Fachstelle für internationale Jugendarbeit (IJAB e.V.) frei zum Download verfügbar gestellt und sind kostenlos als Broschüre bestellbar.