Lade Veranstaltungen

Die Bedeutung digitaler Medien für die Jugendförderung hat in den letzten Jahren stetig zugenommen – nicht zuletzt erzeugten die Kontaktbeschränkungen in der Pandemie einen Digitalisierungsschub in Bildung und Jugendhilfe. Mit wachsender Offenheit begegnen viele Fachkräfte digitalen Medien und so sind in NRW viele neue spannende Projekte und Ansätze entstanden.

Die Fachtagung soll den Dialog zwischen der Praxis der Jugendhilfe und den medienpädagogischen Facheinrichtungen in NRW vertiefen, die Vielfalt der medienpädagogischen Angebote in NRW sichtbar machen und die Vernetzung und Erfahrungsaustausch fördern.

Die Tagung findet hybrid statt. Fachkräfte können in der Akademie der kulturellen Bildung in Remscheid teilnehmen (Kosten: 15,- €) – oder sich für eine Online-Teilnahme (kostenfrei) entscheiden. Organisiert wird die Tagung vom Netzwerk Medienpädagogik NRW. Hier wirken die landesweit aktiven Träger:innen der Medienarbeit im Bereich der Jugendförderung zusammen.

 

Das Netzwerk Medienpädagogik NRW sind:
GMK (Gemeinschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur), FJMK (Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW), Akademie der kulturellen Bildung Remscheid, LAG LM (Lokale Medienarbeit NRW e.V.), AJS NRW (Arbeitsgemeinschaft Jugendschutz NRW), jfc Medienzentrum e.V.

 

Anmeldung

Bitte über die Tagungs-Website anmelden:

Anmelden

Nach oben