Lade Veranstaltungen

Wie klingt ein Ort, ein Raum oder eine Stimme? Wie kann ich meine Wahrnehmung kreativ verarbeiten? Die Sound-Collage bietet eine spannende Möglichkeit, sich experimentell mit dem intensiven (Hin-)Hören zu beschäftigen. Sie eignet sich hervorragend für die Kulturelle Bildung mit Kindern und Jugendlichen: Auf einem Spaziergang durch die Stadt oder in der Natur lassen sich Gegenstände zum Klingen bringen, im Museum können Gedankenfragmente zu einem Kunstwerk hörbar gemacht werden oder Alltagsgeräusche werden zu kleinen Hör-Geschichten montiert. Workshopleiterin Susanne Heinke hat schon viele Klangwerke mit jungen Menschen in Museen (Kolumba, Lehmbruck und Wallraf) umgesetzt. Sie berichtet von ihren Projekten und lädt Sie im Anschluss ein, selbst eine Klangcollage zu erstellen.

Referent:in:
Susanne Heinke, freie Künstlerin und Medienpädagogin

Zielgruppe:
Musik-/Kunstlehrkräfte, Fachkräfte aus der Kulturellen Bildung, freie Kunstschaffende

Anmeldung:
Bitte per Online-Formular anmelden.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung bitte Alike Schwarz schreiben.

Mail an anmeldung@jfc.info
Nach oben