Projekt Beschreibung

Bild einer Szene aus der Serie "Sex Education"

Autor: Mario Hanke

in Medienconcret 2021 “Digitale Jugendkultur”

Foto: Sex Education/Netflix

pdf

Im Banne der Geborgenheit

Über das Binge-Watching von Jugendserien

Erst neues Phänomen, dann Trend, heute Freizeitaktivität wie jede andere: der Serienmarathon, auch „Binge-Watching“ genannt. Allein das Wort ist mittlerweile fest im alltäglichen Sprachgebrauch verankert. Gerade für Jugendliche, die mit Erfolgsserien wie „Tote Mädchen lügen nicht“, „Stranger Things“ und „Riverdale“ willkommene Anlässe haben, um stundenlang vor dem Bildschirm zu verbringen. Aber was macht das Binge-Watching eigentlich so beliebt? Wie schaffen es Streaming-Portale und Serienmacher:innen, uns so lange an ihre Inhalte zu fesseln? Und besteht Grund zur Sorge wegen negativer Folgen des ausschweifenden Seriengenusses– oder hat das alles auch etwas Gutes? Ein kurzer Ritt durch die aktuelle Streaming- und Serien-Welt – mit Inspirationen für Sie selbst und für den Umgang mit Jugendlichen.

Weiterverwendung nur mit Einverständnis der Redaktion und Nennung der Quelle und der Autoren.