Projekt Beschreibung

Person mit Maske und Sonnenbrille und einem Leuchtring in den Händen

Autor: Philip Steffan

in Medienconcret 2021 “Digitale Jugendkultur”

Foto: Fábio Lucas/unsplash

pdf

Mit Code die Welt verbessern

Technik als Mittel zur gesellschaftlichen Veränderung

Hacker haben medial ein eher schlechtes Image: Hacken, das ist doch irgendwie illegal oder zumindest anrüchig. In Wirklichkeit stammen die Begriffe aber aus einer Szene, in der es stark um Gesellschaftskritik geht. Die sogenannte „Hacker:innen-Ethik“ aus der Frühzeit der Computergeschichte prägte nicht nur eine Kultur, sondern auch ein medienpädagogisches Projekt im 21. Jahrhundert: Das unabhängige Förderprogramm JUGEND HACKT bezieht sich schon im Namen auf eine Hackerszene, die in Deutschland in den 1980er-Jahre entstand und seitdem im Wandel ist.

Weiterverwendung nur mit Einverständnis der Redaktion und Nennung der Quelle und der Autoren.