Mädchen singt und spielt auf einem Keyboard

Autor: Robert Seifert

in Medienconcret 2021 “Digitale Jugendkultur”

Foto: Soundtrap/unsplash

pdf

Popmusik in der Filterblase

Wie die Digitalisierung die Aneignung und Wertigkeit verändert

Musik, das war für viele Generationen Jugendlicher ein Stück Rebellion gegen überkommene Werte. Diese Bedeutung hat die Popularmusik längst verloren, wichtig ist sie für junge Menschen aber nach wie vor. Die Digitalisierung hat die Rezeption und Produktion von Popmusik allerdings verändert. Die Aufmerksamkeitsspannen sind kurz. Nahezu alles ist überall und jederzeit verfügbar und Hörer:innen haben die Qual der Wahl. Dafür steht auf den Plattformen stets ein Algorithmus mit maßgeschneiderten Playlists hilfreich zur Seite. Dennoch wird Musik im digitalen Zeitalter keineswegs nur passiv konsumiert. Viele Jugendliche gehen produktiv mit Popmusik um, und auch die körperliche Erfahrung wird immer wichtiger.

Weiterverwendung nur mit Einverständnis der Redaktion und Nennung der Quelle und der Autoren.