Konstruieren, programmieren, selbermachen

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

Projektlaufzeit:
seit 2014

fablab.jfc.info

NRW-weite Making-Workshops für die Jugendarbeit

Mit dem mobilen Fablab bringen wir medienpädagogische Making-Workshops samt Technik auf den Weg in die Kinder- und Jugendarbeit. Traditionelle Werkzeuge und digitale Tools helfen dabei, in der Kombination von analog und digital, eigene Produkte zu erstellen.
3D-Druck, Robotik, Coding oder Upcycling sind beispielhafte Tätigkeiten, die zum Tüfteln, Ausprobieren und Selbermachen anregen und den kreativen und konstruierenden Zugang zu Medien fördern.

Raphael Schauff
Raphael SchauffProjektleitung
fon: 0221 13056 15 23
schauff@jfc.info

Medienpädagogische Workshops

Unsere Making-Workshops schaffen Selbstwirksamkeitserfahrungen und fördern ein Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, vor allem in Bezug auf die Nutzung von Medien.

Innovative Technik

Ausgewählte Technologien laden dazu ein, sich frei, offen und spielerisch mit der „Blackbox Technik“ zu beschäftigen und selber zur/m Gestalter*in unserer Zukunft zu werden.

Kreative Maker*innen

Ein geschultes Team aus Medienpädagogen*innen begleiten Kinder und Jugendliche, um Kreativität und Faszination im Umgang mit Technik zu erfahren.

Starter-Kits & Verleih Maker-Tools

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

Leihen Sie sich für Ihre Einrichtung eines unserer Starter-Kits und tauchen Sie ab in die Welt des Makings! Gerne beraten wir Sie dazu persönlich.

weitere Tutorials

FabLab-Workshops

Hier finden Sie eine Auswahl an Workshop-Formaten, die gebucht werden können. Wir erweitern ständig unser Repertoire, daher am besten einfach anfragen!

Bei unseren Workshops verbinden wir immer Kreativität mit Technik!

Anfragen!

Bei all unseren Angeboten empfehlen wir folgende Strukturen:
Format: 0,5-2 Tage
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Gruppengröße: 5-20 TN
Raumaustattung: Tische, Stühle, Projektionsfläche, Strom, W-Lan

Das Projekt wird gefördert von