Ab wann wird das Smartphone zur Last? Wie nutze ich mein Gerät kompetent und selbstbestimmt? Wie verhindere ich digitalen Stress? Wieso brauchen wir überhaupt ein digitales Wohlbefinden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Heft und stellt Digital-Wellbeing-Funktionen der Handys und Möglichkeiten vor, für ein besseres Internet aktiv zu werden. Nudging, Push und co. – welche Trigger nutzen die Internetanbieter, um uns möglichst lange bei der Stange zu halten und in die digitale Abhängigkeit zu treiben. Klar, es geht auch um digitale Resilienz, gerade wenn  uns FOMO (Fear Of Missing Out) mal wieder so arg drückt.

Ziel des neuen Unterrichtsmaterials von Klicksafe in Kooperation mit dem Handysektor ist es deshalb, über die Strategien der Anbieter sowie die Anziehungskraft sozialer Medien aufzuklären. Jugendliche bekommen außerdem Werkzeuge an die Hand, mit denen sie Technologien regulieren und dadurch ihr digitales Wohlbefinden steigern können. Dazu gehört auch, eine gesunde Balance bei der Medien- und Technologienutzung herzustellen und etwa zeitweise auf Medien zu verzichten.

Übrigens: Auch wenn das Material für Jugendliche konzipiert ist, für uns Erwachsenen im Sog des Internets ist es auch interessant.

Download und Bestellung