Kinder im Kinosaal

Die Welt der bewegten Bilder ist etwas Besonderes. Mit Formaten zur Filmbildung, Rezeption und Medienkritik bieten wir Zugang zu Kino, Begeisterung und Verstehen von Film → mehr lesen

Videoclips + Fotografie + Animation, Stopp-Trick + Graphics + 360°-Produktion + Virtual Reality: Selbst kreativ Bilder produzieren und Geschichten erzählen erschließt die Welt… → Mehr lesen. mehr lesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. → mehr lesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. → mehr lesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. → mehr lesen

Artikel & Beiträge

2022-01-11T12:32:46+01:00

Vom Wandervogel zur Generation 4.0

Jugendkultur funktioniert heute anders als noch vor 20 oder 30 Jahren. Es existiert eine Vielfalt an Haltungen, Engagement, Vorstellungen, Lebensentwürfen, individuellen und sozialen Prägungen, kulturellen Praxen und Gestaltungsspielräumen. Und das Internet ist bei allen jugendkulturellen Trends zentral. Die aktuelle Jugend wie auch die Jugendkultur heute zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass alles möglich scheint − Chancen und Risiken inklusive. Dies schafft ein großes Potenzial für die kulturelle, medienpädagogische und politische Bildungsarbeit. | 2021 Gabriele Rohmann

2022-01-11T12:33:31+01:00

Wenn Seemannsgarn zum Online-Hype wird

Wird der mediale Mainstream erreicht, ist der Zenit überschritten − diese Weisheit gilt seit jeher für die Popkultur, auch für ihre jugendaffinen Online-Dienste. Seit dem viralen Erfolg des Songs „Wellerman“, dem von TikTok aus der Sprung an die Spitze der weltweiten Musik-Charts gelang, müsste demzufolge die Erfolgsgeschichte des Webvideo-Portals an einem Wendepunkt angelangt sein. Warum es sich dennoch lohnt, TikTok und die Nutzungsgewohnheiten der Jugendlichen im Blick zu behalten, und wie dieses Portal seinem Ruf als Tanz-Clipshow entkommen ist, erläutert dieser Beitrag, ohne eine kritische Einordnung aus dem Blick zu verlieren. | 2021 Björn Friedrich und Milena Weidler

2022-01-10T18:00:30+01:00

Stories, Mediendesign und Extended Reality

Geben wir es doch zu: Die Beschäftigung mit Kulturinstitutionen und (Hoch-)Kultur im Allgemeinen stehen bei Jugendlichen auf ihrer Prioritätenliste nicht ganz oben. Doch bei Projekten der Kulturellen Bildung wie beispielsweise dem Kulturcaster MediaLab des jfc Medienzentrums wurde auch die Erfahrung gemacht, dass digitale Tools für Jugendliche attraktiv sind und viele neue Chancen für kreative Prozesse eröffnen. Emojis selber gestalten, originell designte Posts erstellen oder eigene Kunstwerke in neue Umgebungen arrangieren − Mikroformate, die sich auf dem Smartphone gut kombinieren lassen, bieten spannende, leicht handhabbare Möglichkeiten für den jugendlichen Selbstausdruck. | 2021 Michelle Adolfs

Publikationen

Konkretes Know-How praxisnah vermitteln, Erfahrungen zur Verfügung stellen, pädagogische und ethische und ästhetische Fragen der Mediengesellschaft aufgreifen und weiterführen, das ist das Ziel unserer Publikationen.

Occupy Culture! Das Potenzial digitaler Medien in der Kulturvermittlung

Wie kann man Medien nutzen, um Kunst und Kultur für Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsmilieus zu öffnen?

2017 | kopaed

Kunst & Kabel: Konstruieren. Programmieren. Selbermachen.

Bausteine für pädagogisches Making in der Jugendmedienarbeit und Ergebnisse aus dem Praxisforschungsprojekt “Fablab mobil”

2017 | kopaed

Medienconcret – Magazin für die pädagogische Praxis

Ein gemeinsames Forum von jfc und KJF für die medienpädagogische Debatte

Das vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) und dem jfc Medienzentrum gemeinsam herausgegebene Magazin MedienConcret bietet Pädagogen, Eltern und Medieninteressierten ein lebendiges, praxisnahes und fachlich inspirierendes Forum der Medienpädagogik – jeweils zu einem aktuellen Thema.

Das Magazin verbindet Theorie und Praxis und ist somit bestens geeignet für Studierende der Pädagogik, Sozialarbeit und für angehende Erzieher, für Pädagogen in Schule und im außerschulischen Bereich, für Wissenschaftler ebenso wie für Produzenten in den Medien, Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie andere Entscheidungsträger.

Jedes Heft beschäftigt sich in Hintergrundartikeln, Praxisberichten und einem umfangreichen Serviceteil mit einem aktuellen Thema aus dem Spektrum der Medien, die Kinder und Jugendliche nutzen.