VR MediaLab

“Create your World”

Workshopkonzept für die Kulturelle Bildung

Wie können in VR ohne Vorkenntnisse selbst Welten, Räume, Bilder geschaffen werden? Wie kann VR als partizipatives Event für Jugendliche spannend umgesetzt werden? Wie funktioniert VR niederschwellig, sodass damit kreative Produktionen mit Jugendlichen und für Kulturschaffende möglich werden? Das Thema Virtual Reality ist spannend und die technischen Fragen stehen meist an erster Stelle, die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß.

Ja, für eine umfassende Immersion wird ein Virtual Reality Headset mit Controllern benötigt und bei kabelgebundenen VR-Brille ist auch ein leistungsstarker PC mit entsprechender Grafikkarte notwendig. Seit 2019 gibt es allerdings das kabellose Headset Oculus Quest, welches durch die einfache Anwendung bereits in vielen Bibliotheken und Jugendzentren im Einsatz ist. Die VR-Brille Oculus Quest haben wir für ein kollaboratives Workshop-Setting für Jugendliche ab 14 Jahre geprüft und bieten an, damit selbst in VR kreativ zu werden.

Create your World: Themenoffen können 6-8 Jugendliche mit einer medienkünstlerischen Fachkraft neue Welten entstehen lassen. Im VR MediaLab haben wir eine Lösung mit der App SculptrVR für 3-4 VR-Brillen und Tablets entwickelt. Wir suchen Kooperationspartner für Pilot-Workshops mit unterschiedlichen Zielgruppen.

Mehr Info finden Sie auf der → Projektseite, nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Tipps für VR-Gestaltungsapps

Zeichnen, Malen und Welten in 3D gestalten: Virtual Reality ermöglicht eine ganz neue Erfahrung für die kreative Entwicklung. Mit den Controllern in der Hand kann lebensgroß und frei im Raum gestaltet werden. Die Immersion, das Eintauchen in die virtuelle Welt, erzeugt mehr als nur fulminante Aha-Effekte mit Farben und Zeichnung. Wir stellen die gängigsten Tools vor.

Artikel | VR-Gestaltungstools